#6 Der Bogen als Begleiter

© Copyright by www.paranoid-prepper.com
© Copyright by www.paranoid-prepper.com

Lautlos und absolut tödlich, der Bogen und damit eignet sich dieser in einem SHTF - Worst Case am besten für uns. Schusswaffen haben ganz klar Ihre Vorteile aber auch Nachteile. Der größte ist wohl die Munition ohne die eine Waffe nutzlos ist. 

Diese lässt sich nur einmal verwenden und nicht auf die schnelle herstellen. Sollte keine Munition mehr vorhanden sein hat man einfach die schlechteren Karten. Bei Pfeil und Bogen sieht es da schon anders aus.


Der Bogen mit Tradition

Der Bogen war schon im Mittelalter eine gefürchtete Waffe mit zerstörerischer Kraft. Heute erreichen Bögen je nach Zuggewischt lbs (Pfund) Geschwindigkeiten bis zu 330 fps (feet per second).

 

© Copyright by www.paranoid-prepper.com
© Copyright by www.paranoid-prepper.com

Zum Jagen und mehr

Solch eine Waffe kann man vielfältig einsetzten, zum Jagen oder zur Verteidigung. Der wohl größte Vorteil bei einem Bogen ist das man sich relativ schnell Pfeile herstellen kann und somit nicht von bestimmten Munitionssorten abhängig ist. Der nächste große Vorteil ist das lautlose schießen und im Vergleich zur Armbrust eine höhere Feuerrate.

 

Für unsere Zwecke eignet sich am besten ein Recurvebogen ab 40 lbs bis zu 60 lbs ohne Zielhilfen und Zubehör. Preislich kann man hier mit Pfeilen mit ca. 150€ - 200€ rechnen. Wobei für einen Anfänger ein Bogen mit 30 lbs völlig ausreichend ist.

 

Ohne Visierung:  hat folgenden Grund, lernt man Bogenschießen mit Visierung und es sollte später zu einem SHTF Szenario kommen und die Zielhilfe geht kaputt ist man nicht mehr in der Lage sicher zu treffen. Lernt man zuerst das Schießen ohne Hilfsmittel kann man sich später auch ohne Visierung durch das Unterholz kämpfen, hat man dann noch eine Visierung zur Hand ist man besten ausgerüstet.

 

© Copyright by www.paranoid-prepper.com
© Copyright by www.paranoid-prepper.com

Tipps

- Bogen immer Trocken lagern.

 

- Bogen niemals gesapannt lagern, da sonst die Wurfarme

  kraft verlieren und brechen können.

 

- Sehen von Zeit zu Zeit wachsen.

 

- Ersatzteile wie Sehen und Wurfarme einlagern.

 

- Auf  LH (Linkshand) und RH (Rechtshand) Bogen achten.

 

- Mit der Kunst des Pfeilbaus befassen.

 

- Finger weg von Bögen unter 30lbs.

 

- Auf die Bogenlänge und Körpergröße achten.

 

- Auf die Pfeillänge achten, zu lange Pfeile eiern mit zu kurzen

  kann man den Bogen nicht ganz ausspannen.


Bildergalerie Pfeil und Bogen



Kommentar schreiben

Kommentare: 0