Gesundheitstipps

2. Impfpass und Impfschutz

Sollte die Seite, Formatierung nicht richtig dargestellt werden deaktivieren Sie bitte Ihren Adblocker, Werbeblocker & Java Blocker. Vielen Dank

© Gerd Gropp - fotolia.com
© Gerd Gropp - fotolia.com

Ein elementarer Grundschutz in der Gesundheitsvorsorge spielt die Schutzimpfung* Werbung .Viele berufen sich auf die Impfnebenwirkungen und beharren felsenfest auf Ihrer Meinung Impfungen wäre die Saat des Bösen. Eine gezielte Vergiftung Seitens der Pharmakonzerne mit Gift Cocktails die aus  Aluminiumhydroxid, Formaldehyd, Thiomersal etc. bestehen die den Körper und das Immunsystem* Werbung


zerstören. Von Immunologischen Schocks, Entwicklungsstörungen  und Todesfallen ist  die Rede. Richtig ist die Tatsache dass  sämtliche pharmazeutisch hergestellten Produkte wie Medikamente und Impfstoffe potenzielle Gefahren in Form von leichten bis schwerwiegenden Nebenwirkungen mit sich bringen können, die es präventiv abzuschätzen gilt.

Werbung *

Kopp Verlag

 

Wahrscheinlich- und Häufigkeiten sowie mögliche Nebenwirkungen die auftreten können entnehmen Sie aus der Packungsbeilage, Fragen Ihren Apotheker oder wenden sich am besten an Ihren Arzt des Vertrauens. Wir sind der Meinung das Impfungen* Werbung ein Grundstein der modernen Medizin ist und es prozentual gesehen besser ist sich impfen zu lassen als nicht. Wäre das Impfverfahren wirklich so hoch gefährlich wie es die Gegenseite behauptet würde so gut wie kein Mensch mehr auf dieser Erdkugel wandeln, da es eine Tatsache ist dass der Großteil der Bevölkerung geimpft durchs Leben läuft.


Werbung:

 

Die Impfung

 

Werbung                    *

Bei den gängigsten Methoden unterscheidet man zwischen Tod- und Lebendimpfstoffen. Je nach Impfstoff und Immunisierungsart (passive oder aktive) unterscheidet man zwischen verschiedenen Applikationsverfahren wie parental, intradermal, subkutane und intramuskuläre Injektionen sowie die Schluckimpfung Oral oder Nasal um die aktiven Verfahren auf zu zählen. Die vorbeugende Impfung gegen bestimmte Infektionskrankheiten* Werbung sollen zur aktiven Immunisierung gegen die geimpften Krankheitserreger dienen um so den körpereigenen Immunsystem die „Signatur“ der entsprechenden „Eindringlinge“ erkenntlich zu machen umso bei einer möglichen Infektion des Erregers eine schnelle Reaktion zu erzielen um nicht an dieser Infektion oder nur in einer  abgeschwächter  Form zu  erkranken.   Solange wir noch auf ein


funktionierendes Gesundheitssystem zurück greifen können, empfehlen wir die entsprechende nachfolgende Liste abzuarbeiten und sich impfen zu lassen. Über die Standardimpfungen und Impfempfehlungen des STIKO kann man auf der Seite des RKI informieren. Den Impfkalender des Robert Koch Instituts finden Sie hier.  Ein umfangreiches Impfkompendium* Werbung  sollte auch in keiner Sammlung fehlen. Wer weiß was noch kommen wird. So hat man alle relevante Informationen wie z.B. über die Epidemiologie, Erreger Nebenwirkungen etc. auf einen Blick zur Hand.

 

Unsere Impfempfehlung

 

 

 

Werbung             * 

 

Hepatitis A  


Hepatitis B


Kinderlähmung (Poliomyelitis)


Pneumokokken (Lungenentzündung)


Meningokokken (Hirnhautentzündung)


Influenza


Tuberkulose


FSME (Frühsommermeningoezephalitis)


Tollwut


Cholara


Typhus


Diphterie


Tetanus


Keuchhusten


Masern


Mumps


Röteln


Windpocken


Hib (Haemophilus influenzae Typ b)

 

 


Werbung:


Dieser, diese Artikel dienen nicht der Selbstdiagnose und ersetzt keine Arztdiagnose, wir übernehmen daher keine Gewährleistung für die Richtigkeit der Angaben. Dies ist keine rechtsbindende und keine qualifizierte ärztliche medizinische Auskunft. Bei Fragen sprechen Sie mit Ihrem Arzt des Vertrauens. Nehmen Sie Medikamente nur in Rücksprache mit Ihrem Arzt und oder Apotheker ein.

 

Trotz gewissenhafter Recherche sollten im Einzelfall die genauen Angaben des, der Herstellers eingeholt werden. Wir übernehmen keine Gewährleistung für die Richtigkeit der Angaben. Dies ist keine rechtsbindende Auskunft.

 

Eine Haftung des Autor(en), Autorin(en) oder Paranoid Prepper und seiner Beauftragten noch der Betreiber dieser Website www.paranoid-prepper.com ist für Personen, Sach und Vermögensschäden ausgeschlossen, insbesondere ein Anspruch der durch Verletzung oder Tod als Folge des Missbrauch oder Anwendung der in unseren Artikel vorgestellten Techniken oder Anwendungsmöglichkeiten entsteht, auch entstehende Schäden gegenüber Dritten Personen.


Sollte Ihnen dieser Artikel gefallen haben würden wir uns sehr über eine kleine Spende per PayPay freuen. Den Betrag bestimmen Sie selbst. Vielen Dank.



zurück zur Überischt Gesundheitstipps



Kommentar schreiben

Kommentare: 0