Gesundheitstipps

3. Letzte Abendmahl

Sollte die Seite, Formatierung nicht richtig dargestellt werden deaktivieren Sie bitte Ihren Adblocker, Werbeblocker & Java Blocker. Vielen Dank

Den gestrigen Abend beschreibe ich mal als mein „letztes Abendmahl“, warum und was dahinter steckt möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten. Schon länger beschäftige ich mich mit industriell hergestellten Lebensmitteln, Fastfood Ketten und den Essgewohnheiten hinsichtlich auf die eigene Gesundheit. Vielen dürfte ja klar sein das fast in sämtlichen Lebensmittel „Dreck“ verarbeitet wird. Zusatzstofflisten die sich wie Chemiebücher lesen zieren die Produktrückseiten und augenscheinlich interessiert es niemanden.  Angefangen bei Geschmacksverstärker wie Glutamat, bis hin zu schädlichen Stoffen wie Aspartam ein synthetisches Süßungsmittel, Süßstoff was sich hinter der kryptischen Zahl E951 aus der Liste der Lebensmittelzusatzstoffe* Werbung versteckt oder auch gerne getarnt als „Canderel“ „Equal“ und „NutraSweet“ umschrieben bzw. unter diesen Namen vermarktet wird. Es steckt in Light und -Zero Limonaden, Medikamenten und vielen weiteren Produkten, fast überall steckt es drin. Als Alternative würde ich auf Stevia* Werbung zurückgreifen aber dazu komme ich noch in späteren Artikeln. Das Ganze Spiel geht bis zur Zwangsmedikation mit Fluorid* Werbung und noch viel weiter.

 

Werbung                   *

Einige werden jetzt denken der Name ist Programm und es erblickte heute ein weiterer paranoider Spinner das Licht der Welt, betritt die Bühne des World Wide Web und lässt die Menschheit an seinen total gestörten Gedanken teilhaben. Aber eins lasst euch gesagt sein, es handelt sich hier um Fakten und Tatsachen die man jederzeit recherchieren kann. Was ich die letzten Jahre, gesehen, gelesen und erfahren habe wird wohl so manch eine Seite füllen und ich werde alles niederschreiben, so wie meine Motivation es zu lässt.  

 

Fakt ist auch das wir von der Lebensmittelindustrie vorgesetzt bekommen was wir essen sollen und „müssen“. Es ist auch kein Geheimnis   mehr   das   eine Hand  voll   Großkonzerne  an  der  Zahl


10, hinter fast jeder Lebensmittelmarke Global stehen welche wiederrum von bestimmten Einzelpersonen kontrolliert wird die in irgendeinem Zusammenhang in Verbindung stehen.

 

Quelle: © Copyright by Oxfam
Quelle: © Copyright by Oxfam

Die weltweite Ernährungspolitik wird also von ausschließlich wenigen Profit und -Machtorientierten Lobby Individuen geführt auf Kosten der Gesundheit und Mutter Natur.  Für weitere Infos auf das Bild klicken.

 

Werbung:

 

Kommen wir nun zu dem oben genannten Abend, ich besuchte ganz bewusst eine bekannte Fastfood Kette und nahm mir das „Essen“ mit nach Hause. Ich zelebrierte regelrecht mein letztes Abendmahl mit dem Gedanken das war es ich werde in Zukunft aus diesem Hause nichts mehr essen. Kurze Zeit später als ich die Burger mit etlichen Zusatzstoffen und Geschmacksverstärker* Werbung gemütlich vor dem TV verspeiste wurde mir klar ich war die ganze Zeit genau da wo mich die Lebensmittel Mafia haben wollte. Ungeduldig gierend nach dem nächsten Liter Cola, träge und abgeschlagen, nicht in der Lage einen klaren Gedanken zu fassen und erst recht nicht motiviert etwas ändern zu wollen. Das schlimme an der Sache ist jeder kennt das Gefühl wenn man 30 Minuten  nach dem Besuch der Burger Filiale total abgeschlagen ist und wieder Hunger hat, sich immer wieder sagt man geht nicht mehr hin und am Ende sitzt man doch wieder dort. Das liegt einfach daran das dieses Essen um es mal großzügig so zu nennen, einfach nicht den Sinn hat jemanden zu sättigen sondern primär nur kurzzeitig ein Sättigungsgefühl auslösen und eine latente Abhängigkeit verursachen soll. Ein willenloser Zombie auf der Suche nach der schnellen Befriedigung durch schlechtes Essen welches im Belohnungscenter des Gehirns  Glücksgefühle und Endorphine ausschüttet. Es ist wie mit Drogen man braucht immer den nächsten Kick sonst sinkt die Laune aber damit soll jetzt Schluss sein. Dieses Phänomen findet man bei sämtlichen Essgewohnheiten und dies wird sich so von Konzernen zunutze gemacht um den Kunden möglichst schnell und lange an sich zu binden. Ein großer Verbündeter in diesem Spiel ist raffinierter Zucker* Werbung welcher das reinste  Gift   für   unseren  Organismus ist. Es  gibt  unzählige   Arten wie   dieser   Zucker unserem Körper schadet aber auch dazu in weiteren Artikeln mehr. Aus der Tatsache heraus das Zucker ein Suchtstoff* Werbung ist wurde diese Erkenntnis nicht nur von der Lebensmittelindustrie ausgenutzt sondern auch von vielen Länder missbraucht um einen finanziellen Vorteil daraus zu ziehen, die Zuckersteuer wie man sie auch bis zum 01.01.1993 bei uns kannte, ein Comeback ist übrigens geplant.

Werbung:

 

Der Anfang von etwas großen

 

 © Copyright by www.paranoid-prepper.com
© Copyright by www.paranoid-prepper.com

Ich war Einkaufen und werde in Zukunft meine Ernährung umstellen umso meinen Körper und Geist zu stärken. Wie man oben sehen kann habe ich relativ gesund eingekauft und versuche das beizubehalten. Das ganze Vorhaben wird Dokumentiert und veröffentlicht als Anreiz für andere und um meine Erfahrungen festzuhalten. Die Erfolge werden für sich sprechen da bin ich mir ganz sicher. Gerade bei uns in der Szene sollte ein gesunder gut trainierter und starker Körper die höchste Priorität haben. Was bringt uns das tollste Gear, die beste Vorbereitung und Vernetzung wenn unser Körper gleich bei jeder Kleinigkeit schlapp macht auf Grund fehlender Kondition oder erkrankt.  Ich hoffe ich konnte den einen oder  anderen


einen  Denkanstoß  versetzen...   Wir  werden sehen  wie  sich   das  Vorhaben  entwickelt.

 

 

Werbung              *

Werbung              *

Werbung              *

Werbung              *



Sollte Ihnen dieser Artikel gefallen haben würden wir uns sehr über eine kleine Spende per PayPay freuen. Den Betrag bestimmen Sie selbst. Vielen Dank.



zurück zur Überischt Gesundheitstipps




Werbung *

Kopp Verlag

Kommentar schreiben

Kommentare: 0