Einsteiger ? Prepper Grundlagen

2. Lebensmittel - Prepper Vorrat

Sollte die Seite, Formatierung nicht richtig dargestellt werden deaktivieren Sie bitte Ihren Adblocker, Werbeblocker & Java Blocker. Vielen Dank

Bis vor ein paar Generationen war es üblich eine gewisse Vorratshaltung zu betreiben, ein gut gefüllter Vorratskeller war selbstverständlich. So konnten schlechte Zeiten einfach überbrückt werden. Vielleicht kennt Ihr noch so manche Geschichten von Oma und Opa* Werbung.  Wennn  nicht  fragt  einfach mal nach und  lauscht den Geschichten.

 

© Copyright by www.paranoid-prepper.com
© Copyright by www.paranoid-prepper.com

Werbung:

 Der eigene Vorrat

 

Heute ist alles jederzeit verfügbar, dank einem perfekt abgestimmten Just in Time System. Aber was ist wenn ein Glied in der Kette unterbrochen wird und der Nachschub ausbleibt oder es einfach keinen Nachschub mehr geben wird. Wenn man bedenkt dass der größte Teil an Lebensmittel importiert wird kann man sich vorstellen was passieren würde wenn keine LKWs mehr auf den Straße fahren würden. Für diesen Fall sollten wir lang haltbare Lebensmittel einlagern um eine gewisse Zeit ausharren zu können. Bis die Versorgung wieder hergestellt oder eine neue Versorgung z.B. die Selbstversorgung aufgebaut ist.

 

 

Das Bundesamt und Bundesministerium rät zum Vorrat

 

Selbst das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

sowie das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe empfehlen ausreichend Essen und Trinken für min 14 Tage zu bevorraten.

 

 

Einlagern aber richtig...

 

Zum Einlagern empfiehlt sich besonders Getreide, Reis und Nudeln in großen lebensmittelechten Weithalsfässern* Werbung oder Kunststoffeimern* Werbung luftdicht zu verschießen. Man sollte keine Fässer über 70 Liter nehmen da man diese im Zweifel auch noch Bewegen muss z.B. bei einer Flucht ins Auto.  Ein anderer guter Weg Lebensmittel einzulagern ist das vakuumieren mit speziellen Geräten wie z.B. dem CASO VC 100* Werbung mit dem wir sehr gute Ergebnisse erzielten. Neben den Originalen Folienbeutel kann man auch diverse andere von verschieden Anbieter nutzen. Aber wir würden ganz klar  die Caso Beutel empfehlen. 

Werbung                                  *


 

Auf dem nachfolgendem Bild wurden mit Hilfe des CASO VC 100* Werbung  3kg Reis mit einem Silicagel- Päckchen* Werbung (Silicagel Beutel  zum entziehen der Restfeuchtigkeit)  in jeweils einem 30x40cm großen CASO Folienbeutel* Werbung im Vakuum verschweißt. Als Tipp wenn man die Beutel mit dem Reis wieder  öffnet kann man  die  Folienbeutel  erneut benutzen um etwas anderes  damit zu verweißen. Neben dem Silicagel kann  man

© Copyright by www.paranoid-prepper.com
© Copyright by www.paranoid-prepper.com

auch Sauerstoffabsorber* Werbung zum binden von Sauerstoff im "Verschluss" dem Gefäß mit verschweißen. Durch diese Maßnahmen bleibt Getreide, Reis und Nudeln nahezu unbegrenzt haltbar. Achtung bei Getreide dort sollte die Restfeuchtigkeit unter 5% liegen. Wenn man diese verschweißten Beutel noch in einem luftdichten  Fass lagert z.B. in einem Weithals-Fass* Werbung hat man einen Vorrat für die Ewigkeit. Vorausgesetzt der Lagerort ist kühl und trocken, weiter unten mehr dazu.  Mehl & Getreide könnte man z.B. so lagern wie wir hier vorgestellt haben.

 

 

Einkochen als weitere Möglichkeit

 

Auch das Einkochen* Werbung und speziell das Einkochen von Fleisch* Werbung ist eine gute Möglichkeit um Lebensmittel lange zu konservieren* Werbung und somit einen Vorrat anzulegen. Dieses scheinbar vergessene Wissen sollte man sich auf jeden Fall mal ansehen und  auf seine To-Do-Liste schreiben.

 

Werbung                                                                                                                                                *


Versandkostenfrei bestellen innerhalb der EU

 

Das Rotationssystem und First in First out Prinzip

 

Der ganze Vorrat sollte in einem Rotationssystem aufgebaut/aufgebraucht werden damit nichts schlecht wird und man nicht über das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) kommt. Neu eingelagerte Konserven nach hinten und ältere nach vorne zum aufbrauchen. Das Prinzip First in First out sollte klar sein. Auch sogenannte Rollregale könnten für den stationären Einsatz in Betracht gezogen werden, was wiederrum bedenklich hinsichtlich einer Flucht ist. 

 

 Der Lagerort

 

Kommen wir nun zur eigentlichen Lagerung im Keller alternative dazu kann man sich auch einen Natur Keller* Werbung anlegen, worauf wir in einem späteren Artikel genauer eingehen werden.

 

Die besten Bedingungen im Keller wären natürlich eine trockene, dunkle und kühle Lagerung bei relativ stabilen Temperaturen ohne größere Schwankungen. Eine regelmäßiges durchlüften ist auch sehr wichtig, im Sommer sollte man nur sehr früh morgens ober in der zweiten Nachthälfte lüften um eine Schimmelbildung zu verhindern.

 

Lüftet man im Sommer am Tag durchflutet warme Luft den Keller in der Wasser gespeichert ist, die dann an den kalten Kellerwänden kondensiert. So bewirkt man genau das Gegenteil und gewährt der Feuchtigkeit Einzug in den Keller. Man sollte also unbedingt auf richtiges Lüften, die Temperatur und Luftfeuchtigkeit achten. Ein Thermometer mit Hygrometer sollte also unbedingt vorhanden sein.

 

Werbung *

Kopp Verlag

 

Ein weiter Tipp gegen eine zu hohe Luftfeuchtigkeit sind sogenannte chemische Luftentfeuchter* Werbung die ohne Strom mit einem bestimmten Granulat der Luft das Wasser entziehen. Je nach Modell, Größe und Menge halten diese bis zu 3 Monaten, damit kann man eine effektive Luftfeuchtigkeit von bis zu 55% erreichen.

 

Die Eimer, Fässer, Kisten etc. sollten auch auf keinen Fall direkt auf dem Boden stehen sondern auf einer erhöhten Ablage bzw. Schrank. Ein paar zusammengeschraubte Paletten aus Brettern können ebenfalls als Abstandshalter zum Boden dienen. 

 

 

Was soll ich einlagern?

 

- Wasser / Getränke -> Unsere Tipps für den Wasservorrat

- Konserven aller Art

- Nudeln / Reis / Hülsenfrüchte / Getreide* Werbung

- an Haustiere denken / Futter

- alternative Kochmöglichkeit sicherstellen z.B. Campingkocher* Werbung

 

 

Werbung              *

Werbung              *

Werbung              *

Werbung              *


 

 

Unsere Vorratsliste zum kostenlosen downloaden

 

Hier könnt Ihr unsere Liste zum Aufbau eines Vorrats frei und kostenlos downloaden.  Die Datei ist Virengeprüft und sicher. Sollte ein längerer Vorrat gewünscht sein einfach den Vorrat pro weitere Person multiplizieren. Es handelt sich um eine Grafikdatei zum ausdrucken etc. Download unter der Grafik möglich.

 

 © Copyright by www.paranoid-prepper.com
© Copyright by www.paranoid-prepper.com
Download
Vorratsliste Paranoid Prepper 1v2
- Seite 1 -
Vorratsliste Paranoid Prepper 1v2.jpeg.j
JPG Bild 1'015.2 KB
 © Copyright by www.paranoid-prepper.com
© Copyright by www.paranoid-prepper.com
Download
Vorratsliste Paranoid Prepper 2v2
- Seite 2 -
Vorratsliste Paranoid Prepper 2v2.jpeg.j
JPG Bild 877.5 KB

Keine Gewährleistung

 

 

Alternativ dazu kann man sich im Vorratskalkulator des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft eine Auflistung individuell erstellen lassen.

 

 


Sollte Ihnen dieser Artikel gefallen haben würden wir uns sehr über eine kleine Spende per PayPay freuen. Den Betrag bestimmen Sie selbst. Vielen Dank. mehr unter: Unterstütze uns




Werbung:


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Joithfu (Freitag, 05 Februar 2016 18:54)

    Gute Liste. Vielen Dank.

  • #2

    Danke (Sonntag, 07 Februar 2016 20:43)

    Danke

  • #3

    Rexi (Montag, 08 Februar 2016 21:59)

    genau was ich geucht habe